Archiv der Kategorie: Serviettentechnik

Blumenübertöpfe verschönern

Standard

 

Arbeitsmaterialien:

  • Blumenübertopf
  • Unterlage
  • Bastelcutter
  • Serviette
  • Holzleim
  • verschließbarer Behälter
  • Pinselbecher mit Wasser
  • Pinsel
  • Servietten Lack & Kleber z.B. von Marabu

 

 
 

Vorbereitung:
Legen sie die Unterlage auf eine Stabile Fläche.
Mischen sie Holzleim in einem wiederverschließbaren Behälter mit Wasser bis der Leim nicht mehr zäh ist und sich leicht verstreichen lässt.
Es wird nur die Motivschicht der Serviette verwendet. Sie müssen also 1-2 Lagen vorsichtig entfernen.
Je nach größe ihres Topfes, vierteln oder halbieren sie die Serviette.

Beachte:
Sie können auch andere Mischungen ausprobieren, z.B. Holzleim und Kleister, oder direkt Serviettenkleber benutzen.

 

Fertigstellung:
Legen sie die Serviette auf den oberen Rand des Topfes.
Nehmen sie einen handelsüblichen Borstenpinsel oder Nylon-Borstenpinsel und fixieren sie den Rand vorsichtig mit Kleber.
Streichen sie die Serviette dann von oben nach unten mit seitlichen Streichbewegungen fest.
Die nach unten überstehende Serviette können sie kürzen oder umschlagen und am Boden festkleben.
Einige Falten können sie vorsichtig ausstreichen, die anderen gehören zum Charakter ;-)
Zum Schluss kürzen sie den Serviettenrand.

Beachte:
Streichen sie nicht zu fest und zu oft über die selbe Stelle, sonst könnte die Serviette reißen.
Je nach Topfvariante können sie die Serviette auch mittig platzieren und komplett mit Serviette bekleben.
Machen sie nicht alle Seiten auf einmal, sonst haben sie keine Möglichkeiten den Topf vernünftig festzuhalten.
Geben sie dem Topf genug Zeit zum durchtrocknen.
Reinigen sie den Pinsel zwischen dem Kleben, damit der Leim nicht eintrocknet.

Sind alle Seiten fertig, empfiehlt es sich, den Topf noch mal mit einem Licht- und Wetterfesten Lack über zu streichen.

Tipp:
Sollte ihr Topf aus Keramik sein, können sie ihn mit speziellem Porzellanlack im Ofen brennen.

 

zur Übersicht                                                                                zur Mediathek

 

Advertisements

Miniaturleinwand mit Staffelei

Standard

 

Arbeitsmaterialien:

  • Unterlage
  • Miniaturleinwand mit Staffelei
  • Serviette
  • Holzleim
  • verschließbarer Behälter
  • Pinsel
  • Schere
  • Erhöhungen

 

 

 

Vorbereitung:
Legen sie die Unterlage auf eine Stabile Fläche.
Mischen sie Holzleim in einem wiederverschließbaren Behälter mit Wasser bis der Leim nicht mehr zäh ist und sich leicht verstreichen lässt.
Es wird nur die Motivschicht der Serviette verwendet. Sie müssen also 1-2 Lagen vorsichtg entfernen.

Beachte:
Sie können auch andere Mischungen ausprobieren, z.B. Holzleim und Kleister, oder direkt Serviettenkleber benutzen.

 

Fertigstellung:
Legen sie die Serviette / das Teilmotiv auf die Leinwand.
Nehmen sie einen handelsüblichen Borstenpinsel oder Nylon-Borstenpinsel und tragen sie von der Mitte aus dünn den Kleber auf.
Einige Falten können sie vorsichtig ausstreichen, die anderen gehören zum Charakter ;-)
Zum Schluss kürzen sie den Serviettenrand auf ca. einen Zentimeter und streichen sie sie über den Rand der Leinwand nach hinten.

Beachte:
Streichen sie nicht zu fest und zu oft über die selbe Stelle, sonst könnte die Serviette reißen.
Damit ihnen die Leinwand nicht am Untergrund festklebt, empfiehlt es sich die Leinwand zu erhöhen.
Geben sie der Leinwand genug Zeit zum durchtrocknen.

 

zur Übersicht                                                                                zur Mediathek

 

Holzschilder

Standard

 

Arbeitsmaterialien:

  • Unterlage
  • Holzschild
  • Bastelcutter
  • Serviette
  • Holzleim
  • verschließbarer Behälter
  • Pinselbecher mit Wasser
  • verschiedene Pinsel
  • weiße Farbe
  • Heißklebepistole
  • Dekoration
  • Erhöhungen

 

Vorbereitung:
Legen sie die Unterlage auf eine Stabile Fläche.
Entfernen sie ggf. Aufhängungen.
Sollte ihr Schild einen Aufrduck haben oder sehr dunkel sein, streichen sie die Fläche solange weiß über, bis das ursprüngliche Motiv nicht mehr zu sehen ist.
Alternativ können sie die Motivschicht auch abschleifen und dann streichen.
Mischen sie Holzleim in einem wiederverschließbaren Behälter mit Wasser bis der Leim nicht mehr zäh ist und sich leicht verstreichen lässt.
Trennen sie die Serviette an der Pfalz in 4/4.
Schneiden sie ggf. die gewünschten Teilmotive aus der Serviette.
Es wird nur die Motivschicht der Serviette verwendet. Sie müssen also 1-2 Lagen vorsichtg entfernen.

 

Beachte:
Sie können auch andere Mischungen ausprobieren, z.B. Holzleim und Kleister, oder direkt Serviettenkleber nutzen.
Sollte ihre Serviette ein Vollmotiv haben und/oder ihr Schild ist größer, zerschneiden sie es natürlich nicht!
Lassen sie der Farbe genügend Zeit zum Trocknen.
Den Pinsel während des Trocknens am Besten in ein Glas mit Wasser stellen, damit die Farbe nicht eintrocknet.

 

Fertigstellung:
Legen sie die Serviette oder das Teilmotiv auf ihr Schild.
Nehmen sie einen handelsüblichen Borstenpinsel oder Nylon-Borstenpinsel und tragen sie von der Mitte aus dünn den Kleber auf.
Einige Falten können sie vorsichtig ausstreichen, die anderen gehören zum Charakter ;-)
Ist ihr Motiv groß genug, können sie es über die Seitenflächen kleben und den Rest mit dem Cutter abtrennen.
Legen sie ihr Schild z.B. auf einen Radiergummi, damit es ihnen nicht an der Unterlage festklebt.
Ist ihr Schild durchgetrocknet, können sie die Aufhängung wieder befestigen und ihr Schild ggf. noch dekorieren.

 

Beachte:
Streichen sie nicht zu fest und zu oft über die selbe Stelle, sonst könnte die Serviette reißen.
Der Heißkleber wird je nach Marke um die 80°C heiß! Sollten sie versehentlich den Kleber berühren, sollten sie die betroffene Stelle mindestens 15 Minuten lang kühlen! Gehen sie ggf. zum Arzt.

 

Tipp:
Gestalten sie ihr Schild beidseitig, können sie es als Fensterbild nutzen oder haben ein Wechselschild.
Sie können auch mehrere Motive übereinander kleben. Das Titelbild besteht aus einem Untergrund und dem Schriftzug „Love“.

 

zur Übersicht                                                                                zur Mediathek

 

Schmuckkästchen

Standard

 

Arbeitsmaterialien:

  • Unterlage
  • Holzkästchen
  • Schraubenzieher
  • Bastelcutter
  • Serviette
  • Holzleim
  • verschließbarer Behälter
  • Pinsel
  • Dekoration
  • Erhöhungen

 

 

Vorbereitung:
Legen sie die Unterlage auf eine Stabile Fläche.
Demontieren sie die Scharniere vom Kästchen und verwahren sie sie sicher.
Mischen sie Holzleim in einem wiederverschließbaren Behälter mit Wasser bis der Leim nicht mehr zäh ist und sich leicht verstreichen lässt.
Trennen sie die Serviette an der Pfalz in 4/4.
Schneiden sie die gewünschten Teilmotive aus der Serviette.
Es wird nur die Motivschicht der Serviette verwendet. Sie müssen also 1-2 Lagen vorsichtg entfernen.

 

Beachte:
Sie können auch andere Mischungen ausprobieren, z.B. Holzleim und Kleister, oder direkt Serviettenkleber benutzen.

 

Fertigstellung:
Beginnen sie mit dem Oberteil.
Legen sie das Serviettenviertel oder das Teilmotiv auf den Deckel.
Nehmen sie einen handelsüblichen Borstenpinsel oder Nylon-Borstenpinsel und tragen sie von der Mitte aus dünn den Kleber auf.
Einige Falten können sie vorsichtig ausstreichen, die anderen gehören zum Charakter ;-)
Ist ihr Motiv groß genug, können sie es über die Seitenflächen kleben.
Kleben sie dazu zuerst die langen Flächen und lassen sie den Deckel dann vorerst trocknen.
Haben sie Teilmotive, können sie den überstehenden Rand mit dem Bastelcutter vorsichtig abtrennen.
Stellen sie den Deckel z.B. auf einen Klammerentferner, damit ihnen das Kästchen nicht auf der Unterlage festklebt.

Kleben sie nun die Teilmotive für das Unterteil.
Die überstehenden Ränder können oben und unten über den Rand des Kästchens geklebt werden.
An den Seiten wird abgetrennt oder bei einem langen Teilmotiv über zwei Flächen geklebt und dann abgetrennt.
Stellen sie die Unterseite z.B. auf einen Radiergummi, damit ihnen das Kästchen nicht auf der Unterlage festklebt.

Die Oberseite sollte nun zumindest angetrocknet sein.
Schneiden sie nun mit dem Cutter vorsichtig die Kanten des beklebten Übergangs zur unbeklebten Seite ein.
Jetzt haben sie zwei beklebte Seiten und zwei freistehende Motivteile.
Diese Motivteile können sie nun auf die freie Fläche kleben und den Überstehenden Rand abtrennen.

Lassen sie beide Kästchenteile gut trocknen, dann können sie die Scharniere wieder anschrauben und ihr Kästchen nach belieben dekorieren.

 

Beachte:
Achten sie beim Kleben des Motivs darauf, wo die Vorder- und Rückseite ihres Kästchens ist!
Streichen sie nicht zu fest und zu oft über die selbe Stelle, sonst könnte die Serviette reißen.

 

zur Übersicht                                                                                zur Mediathek

 

Leinwand mit ganzem Motiv

Standard

 

Arbeitsmaterialien:

  • Unterlage
  • Leinwand 30x30cm
  • Serviette
  • Holzleim
  • verschließbarer Behälter
  • Pinsel
  • Erhöhungen
  •  
    ggf:

  • Bügeleisen
  • Backpapier, hell

 

 
Vorbereitung:
Legen sie die Unterlage auf eine Stabile Fläche.
Mischen sie Holzleim in einem wiederverschließbaren Behälter mit Wasser bis der Leim nicht mehr zäh ist und sich leicht verstreichen lässt.
Es wird nur die Motivschicht der Serviette verwendet. Sie müssen also 1-2 Lagen vorsichtg entfernen

Beachte:
Sie können auch andere Mischungen ausprobieren, z.B. Holzleim und Kleister, oder direkt Serviettenkleber benutzen.

 

klassische Variante: aufstreichen
Legen sie die Serviette mittig auf die Leinwand.
Nehmen sie einen handelsüblichen Borstenpinsel oder Nylon-Borstenpinsel und tragen sie von der Mitte aus dünn den Kleber auf.
Einige Falten können sie vorsichtig ausstreichen, die anderen gehören zum Charakter ;-)
Zum Schluss streichen sie die überstehende Serviette über den Rand der Leinwand.

Beachte:
Streichen sie nicht zu fest und zu oft über die selbe Stelle, sonst könnte die Serviette reißen.
Damit ihnen die Leinwand nicht am Untergrund festklebt, empfiehlt es sich die Leinwand mit mindestens zwei Gegenständen zu erhöhen.
Geben sie der Leinwand genug Zeit zum durchtrocknen.

 

moderne Variante: aufbügeln
Streichen sie die Leinwand zwei mal großzügig mit Kleber ein.
Legen sie die Serviette mittig auf die Leinwand.
Legen sie das Backpapier auf die Serviette.
Bügeln sie die Serviette mit maximal mittlerer Hitze auf.
Sie können die überstehende Serviette ebenfalls auf den Rand bügeln oder mit der klassischen Variante feststreichen.

Beachte:
Lassen sie dem Kleber zwischen und nach dem Auftragen genug Zeit zum trocknen.
Bügeln sie gleichmäßig in eine Richtung, sonst Bügeln sie Falten in das Motiv.
Manchmal entstehen trotz größter Sorgfalt Luftblasen unter der Serviette.

 

zur Übersicht                                                                                zur Mediathek

 

Spatelbilder

Standard

 

Arbeitsmaterialien:

  • 12 Holszspatel
  • 1 Unterlage
  • 1 Bleistift
  • 1 Lineal
  • 1 Schere
  • Pinselbecher mit Wasser
  • Mischteller
  • verschiedene Pinsel
  • verschiedene Farben
  • Heißklebepistole
  • Holzleim
  • verschließbarer Behälter
  • Servietten
  • Dekoratin

 

Vorbereitung:

Es empfiehlt sich das gewünschte Ensemble vorher Probe zu legen.
Malen sie die Spatel nach belieben ein- oder beidseitig an.
Bei hellen Serviettenmotiven sollten sie einen hellen Hintergrund verwendet, wenn nicht anders gewünscht.
Schneiden oder reißen sie das gewünschte Motiv aus der Serviette aus.
Mischen sie Holzleim in einem wiederverschließbaren Behälter mit Wasser bis der Leim nicht mehr zäh ist und sich leicht verstreichen lässt.

Beachte:
Es wird nur die Motivschicht der Serviette verwendet. Sie müssen also 1-2 Lagen vorsichtg entfernen.
Den Pinsel beim Farbwechsel am Besten in ein Glas mit Wasser stellen, damit die Farbe nicht eintrocknet.
Die Farbe sollte ausreichend Zeit haben zum Trocknen.

 

Fertigstellung:

Beachte:
Der Heißkleber wird je nach Marke um die 80°C heiß! Sollten sie versehentlich den Kleber berühren, sollten sie die betroffene Stelle mindestens 15 Minuten lang kühlen! Gehen sie ggf. zum Arzt.

Verkleben sie zunächst sorgfältig den Boden mit 10 Spateln.
Legen sie das gewünschte Motiv bzw. die Serviette auf die glatte Seite.
Nehmen sie einen handelsüblichen Borstenpinsel oder Nylon-Borstenpinsel und tragen sie von der Mitte aus dünn das Leim-Wasser-Gemisch auf.
Einige Falten können sie vorsichtig ausstreichen, die anderen gehören zum Charakter ;-)
Nach dem Trocknen (mindestens 30 Minuten) können sie die oberen Balken anbringen.
Dekorieren sie ihr Bild nach belieben.

 

Tipp:
Mundspatel gibt es günstig in der Versandapotheke Sanicare zu 0,95€/100 Stk.

 

zur Übersicht                                                                                zur Mediathek

 

Spatelhäuschen

Standard

 

Arbeitsmaterialien:

  • 15 Holszspatel
  • 1 Unterlage
  • 1 Bleistift
  • 1 Lineal
  • 1 Schere
  • Pinselbecher mit Wasser
  • Mischteller
  • verschiedene Pinsel
  • verschiedene Farben
  • Heißklebepistole
  • Holzleim
  • verschließbarer Behälter
  • Servietten
  • Dekoratin

 

Vorbereitung:

Es empfiehlt sich das gewünschte Ensemble vorher Probe zu legen.
Malen sie die Spatel nach belieben ein- oder beidseitig an.
Bei hellen Serviettenmotiven sollten sie einen hellen Hintergrund verwendet, wenn nicht anders gewünscht.
Schneiden oder reißen sie das gewünschte Motiv aus der Serviette aus.
Mischen sie Holzleim in einem wiederverschließbaren Behälter mit Wasser bis der Leim nicht mehr zäh ist und sich leicht verstreichen lässt.

Beachte:
Es wird nur die Motivschicht der Serviette verwendet. Sie müssen also 1-2 Lagen vorsichtg entfernen.
Den Pinsel beim Farbwechsel am Besten in ein Glas mit Wasser stellen, damit die Farbe nicht eintrocknet.
Die Farbe sollte ausreichend Zeit haben zum Trocknen.

 

Fertigstellung:

Beachte:
Der Heißkleber wird je nach Marke um die 80°C heiß! Sollten sie versehentlich den Kleber berühren, sollten sie die betroffene Stelle mindestens 15 Minuten lang kühlen! Gehen sie ggf. zum Arzt.

Verkleben sie zunächst sorgfältig den Boden mit 10 Spateln.
Legen sie das gewünschte Motiv bzw. die Serviette auf die glatte Seite.
Nehmen sie einen handelsüblichen Borstenpinsel oder Nylon-Borstenpinsel und tragen sie von der Mitte aus dünn das Leim-Wasser-Gemisch auf.
Einige Falten können sie vorsichtig ausstreichen, die anderen gehören zum Charakter ;-)
Nach dem Trocknen (mindestens 30 Minuten) können sie die oberen Balken, das „Fensterbrett“ und das Dach in ihrer gewünschten Form anbringen.
Dekorieren sie ihr Häuschen nach belieben.

 

Tipp:
Tipp: Mundspatel gibt es günstig in der Versandapotheke Sanicare zu 0,95€/100 Stk.

 

zur Übersicht                                                                                zur Mediathek