Archiv der Kategorie: Verschiedenes

Badepralinen ~ 40 Stück

Standard

Arbeitsmaterialien:

  • 200g Natron
  • 50g Speisestärke
  • 100g Zitronensäure
  • 90g Kokosöl
  • Lebensmittelfarbe als Pulver oder Gel-Tube
  • ätherisches Öl
  • 3 Silikonformen für Pralinen á 15Stk
  • 1 große, 2 kleine Schüsseln
  • Lebensmittelwaage
  • 1 Teelöffel & 1 Kochlöffel
  • heißes Wasser
  • Zewa
  • Motivstanzer rund-gewellt 5,1cm/2″
  • dickes Papier 160g/m²
  • Drucker
  • Locher
  • Schere
  • Organzabeutel
  • Pralinentüten
  • Satinband

 

Vorbereitung:

Zunächst eine der kleinen Schüsseln zu 1/3 mit heißem Wasser füllen.
Kokosöl abwiegen und ins Wasserbad stellen.
Während das Kokosöl flüssig wird, die anderen Zutaten abwiegen, in die große Schüssel geben und gut vermengen.
Das flüssige Kokosöl in die große Schüssel geben und gut vermengen.
Mindestens 30 Tropfen ätherisches Öl und etwas Lebensmittelfarbe hinzugeben und gründlich vermengen.

 

Beachte:
Die Schale mit dem Kokosöl nach dem Wasserbad trocknen, damit kein Wasser in die restlichen Zutaten gerät!
Keine flüssige Lebensmittelfarbe verwenden!
Nur ätherische Öle z.B. für Massagen verwenden. Herkömmliche Duftöle können Hautreizungen hervorrufen.

 

Fertigstellung:

Etwas Masse mit der Rückseite des Teelöffels in die Pralinenförmchen pressen und dann für ca 2 Stunden in den Kühlschrank stellen oder einen Tag an einem kühlen Ort aushärten lassen.
Die Datei Etiketten herunterladen und passende Seiten ausdrucken.
Den Rand des Blattes abschneiden und die Etiketten ausstanzen.
Zum Schluß mit dem Locher ein Loch stanzen.

Die Pralinen vorsichtig auf ein Zewa aus der Form drücken und in Kekstüten füllen.
Diese können sie nun entweder mit Satinband und den passenden Etiketten zubinden, oder in ein Organzabeutel füllen.
Den überstehenden Rand der Tüte kürzen und das Etikett auf das Zugband fädeln.

Beachte:
Die Farbe der Etiketten können sie an ihren Duft anpassen, ebenso die Duftnote.
Die Etiketten werden beidseitig bedruckt.
Wenn sie den Stanzer umdrehen, können sie genau sehen wo sie ausstanzen.
Wenn sie nicht extra einen Stanzer kaufen wollen, können sie die Etiketten natürlich auch Rund ausschneiden.

 

Die Materialien gibt es zum Beispiel hier:
Ätherisches Öl: Zimt, Lemongrass, Orange, Lavendel bei DM, viele weitere Düfte z.B. bei Amazon
Speisestärke bei den Backwaren
Zitronensäure bei DM bei den Waschmitteln oder Amazon
Kokosöl bei DM oder Amazon
Kaiser Natron 50g Beutel bei den Backwaren oder 200g bei Kaufland
Motivstanzer rund-gewellt bei Amazon

 

zur Übersicht                                                                                zur Mediathek

 

Advertisements

Bilderrahmen verschönern

Standard

 

 

Arbeitsmaterialien:

  • Bilderrahmen
  • Bilder/Urkunde
  • Bastelschere
  • Servietten/Teilmotive
  • Klebestift

 

 

 

 

Vorbereitung:
Nehmen sie den Bilderrahmen auseinander und verstauen sie die Glasscheibe sicher.
Schneiden sie die gewünschten Motive zurecht.
Es wird nur die Motivschicht der Serviette verwendet. Sie müssen also 1-2 Lagen vorsichtig entfernen.

Tipp:
Sie können natürlich auch andere Motive aus Zeitungen oder aus dem Internet nehmen.

 

Fertigstellung:
Fixieren sie das Foto / die Urkune auf dem Hintergrundblatt.
Ordnen sie die Motive nach ihren Wünschen an.
Legen sie vorsichtig die Glasplatte auf ihr fertiges Bild und verschließen es.
 

Beachte:
Sie können das Hintergrundblatt auch gegen eine andere Farbe austauschen.
Haben sie Motive aus Zeitungen oder dem Internet, können sie sie mit einem Klebestick festkleben.

 

zur Übersicht                                                                                zur Mediathek

 

Ostereier marmorieren

Standard

 

Arbeitsmaterialien:

  • (Plastik-)Eier
  • Schaschlikspieße
  • Zahnstocher
  • hohes Glas/Vase
  • saugfähige Unterlagen z. B. Zewa
  • Färbebehälter
  • Wasser
  • Marmorierfarbe z. B. von Marabu
  • Aufhänger

 

 

 

Vorbereitung:

Legen sie die Arbeitsfläche mit Zewa aus.
Platzieren sie Gläser als Ständer an den Rand, die Farben sowie die mit kaltem Wasser befüllten Färbebehälter auf den Tüchern.
Stecken sie in jedes Ei einen Schaschlikspieß. Sollte die Öffnung zu groß sein, können sie den Spieß zusammen mit einem Zahnstocher hineinstecken.
Legen sie sich einige Spieße oder Zahnstocher zum marmorieren griffbereit zur Seite.

 

Beachte:
Die Behälter lassen sich schlecht reinigen, daher sollten sie nach dem Färben nicht mehr zur Aufbewahrung von Lebensmitteln verwendet werden.
Die Marmorierfarbe von Marabu ist Witterungsbeständig und lässt sich dennoch leicht aus Textilien waschen.

 

Fertigstellung:
Nehmen sie sich eine Farbe ihrer Wahl (Hauptfarbe) und tropfen sie 3 Tropfen davon in das Wasser.
Danach 1-3 Tropfen der zweiten Farbe. (weiß 1-2, gelb 2-3)
Vermischen sie die Farben mit einem Zahnstocher.
Tauchen sie das Ei langsam in die Farbe, bis es vollständig unter Wasser ist.
Pusten sie die restliche Farbe an den Rand und ziehen sie das Ei zügig hinaus, um Farbüberlagerungen zu vermeiden.
Stellen sie das Ei zum Trocknen in die Vase.
Reinigen sie den Behälter grob von Farbresten und erneuern sie das Wasser.

 

Beachte:
Möchten sie ein Ei in einer Farbe Marmorieren, nehmen sie als Zweitfarbe weiß.
Sie können die Eier auch ohne Marmorierung färben. Dazu lassen sie die Farben so, wie sie sie reingetropft haben.
Für einen intensiveren Farbton, vorallem bei gelb, nehmen sie mehr Tropfen.
Sie sollten maximal mit drei verschiedenen Farben marmorieren.
Sie können die Restfeuchtigkeit bereits nach einigen Minuten mit Zewa abtupfen.

 

Befestigen sie die Anhänger oder nutzen sie die Eier als Deko. Frohes Fest!

 

zur Übersicht                                                                                zur Mediathek

 

Herzen aus Gips

Standard

 

Arbeitsmaterialien:

  • 1 Unterlage
  • 1 Messbecher
  • 1 Löffel
  • 1 Pinselbecher mit Wasser
  • 1 Mischteller
  • Gießpulver
  • Form
  • verschiedene Farben
  • verschiedene Pinsel

 

 

Vorbereitung:

Legen sie die Unterlage auf eine stabile Fläche.
Mischen sie das Gips gemäß Vorgabe und verteilen sie es in der Form.

Beachte:
Beachten sie die Angaben zum Mischen und Trocknen auf der Verpackung.
Möchten sie die Herzen aufhängen, legen sie ein Band in die feuchte Masse.
Lassen sie die Herzen zusätzlich einen Tag trocknen.

 

Fertigstellung:

Sie können ihre Herzen nun anmalen.

Beachte:
Überstehender Gips lässt sich gut mit einer Nagelfeile weg feilen.
Den Pinsel beim Farbwechsel am Besten in ein Glas mit Wasser stellen, damit die Farbe nicht eintrocknet.
Die Farbe sollte ausreichend Zeit haben zum Trocknen.

 

zur Übersicht                                                                                zur Mediathek

 

Fingerpuppen

Standard

Arbeitsmaterialien:

  • 1 Unterlage
  • 1 35mm Holzkugel mit Bohrung
  • 1 Glas
  • 1 Holzstäbchen
  • 1 Pinselbecher mit Wasser
  • 1 Nähmaschine
  • 1 Geodreieck
  • 1 Schere
  • 1 Bleistift
  • Terpentin
  • Kartonpapier
  • verschiedene Pinsel
  • verschiedene Farben
  • verschiedenfarbiger Filz
  • klaren Holzlack
  • Bastelleim

 

Vorbereitung:
Legen sie die Unterlage auf eine stabile Fläche.
Grundieren sie die Kugel.
Bemalen sie die Kugel mit einem Gesicht.
Lackieren sie die Kugel mit klarem Holzlack.

Beachte:
Malen sie zuerst um die Bohrung und stecken die Kugel dann auf das Holzstäbchen. Streichen sie dann die Farbe von unten nach oben und zum Schluss von oben nach unten.
Die Pinsel beim Farbwechsel am Besten in ein Glas mit Wasser stellen, damit die Farbe nicht eintrocknet.
Das Holzstäbchen stellen sie zum Trocknen in das Glas.
Die Farbe sollte zwischen den Schritten ausreichend Zeit haben zum trocknen.

Zeichnen sie den Körper und die Hände der Figur zuerst auf Kartonpapier.
Schneiden sie die Vorlage aus und übertragen sie die Kontur auf den Filz.

Beachte:
Die Körpermaße ähneln einem Haus mit Dach: 4x4cm + 2cm „Dachhöhe“
Die Hände sind ungefähr so Groß wie das erste Fingerglied des kleinen Fingers.

 

Fertigstellung:

Nähen sie die Körperteile zusammen.
Kleben sie Körper und Kopf zusammen.

Beachte:
Die Hände sollten mittig im Quadrat zwischen den Körperteilen liegen.
Das Holzstäbchen in den Körper stecken, die Bohrung mit etwas Leim bestreichen und in die Holzkugel stecken.
Den Körper nicht mit dem Stäbchen trocknen lassen, damit es nicht mit fest klebt.

 

zur Übersicht                                                                                zur Mediathek

 

Teelichtgläser mit Strasssteinen

Standard

 

 

 

Arbeitsmaterialien:

  • 1 Unterlage
  • 1 Teelichtglas
  • Strasssteine
  • Glaskleber

 

 

 

Vorbereitung:

Legen sie die Unterlage auf eine stabile Fläche.

Beachte:
Das Glas sollte trocken und fettfrei sein.

 

Fertigstellung:

Bekleben sie das Glas mit den Strasssteinen.

Beachte:
Der Kleber sollte ausreichend Zeit haben zum trocknen.

 

zur Übersicht                                                                                zur Mediathek

 

Weihnachtsdeko aus Gips

Standard

 

Arbeitsmaterialien:

  • 1 Unterlage
  • 1 Messbecher
  • 1 Löffel
  • 1 Pinselbecher mit Wasser
  • 1 Mischteller
  • Gießpulver
  • Form
  • verschiedene Farben
  • verschiedene Pinsel

Vorbereitung:

Legen sie die Unterlage auf eine stabile Fläche.
Mischen sie das Gips gemäß Vorgabe und verteilen sie es in der Form.

Beachte:
Beachten sie die Angaben zum Mischen und Trocknen auf der Verpackung.
Möchten sie die Figürchen aufhängen, legen sie ein Band in die feuchte Masse.
Lassen sie die Figürchen zusätzlich einen Tag trocknen.

 

Fertigstellung:

Sie können ihre Figürchen nun anmalen.

Beachte:
Überstehender Gips lässt sich gut mit einer Nagelfeile weg feilen.
Den Pinsel beim Farbwechsel am Besten in ein Glas mit Wasser stellen, damit die Farbe nicht eintrocknet.
Die Farbe sollte ausreichend Zeit haben zum Trocknen.

 

zur Übersicht                                                                                zur Mediathek